Interview 1: Der Start sind die „6 S“

Hitoshi Takeda betont in seinem Standardwerk "Das synchrone Produktionssystem", dass jede Änderung im Unternehmen mit der mentalen Einstellung der Handelnden beginnt. Warum kommt dieser mentalen Einstellung eine so große Bedeutung zu und warum sind die so genannten 6 S so wichtig für den Erfolg bei der Einführung des SPS?

More...

Die 6 S gelten als Basis für die Einführung des synchronen Produktionssystems. Doch sie müssen "mit einem Schwung" auf ein Niveau gebracht werden, sonst, davon ist zumindest Takeda überzeugt, sind die Bemühungen umsonst. Grundlage hierfür ist nach Ansicht des japanischen Meisters die mentale Einstellung der Handelnden.

Das die Einführung der 6 S nicht nur in Japan gelingen, kann, zeigt Fischer Systemmechanik. Doch was ist das für eine mentale Einstellung? Welche Hindernisse, Stolpersteine und Missverständnisse tauchen auf dem Weg zur Realisierung der 6 S auf? Und ist es damit getan, die 6 S einmal einzuführen - und das war's dann? Diese Fragen haben wir Reinhold Fischer gestellt. Hören Sie hier, was einer sagt, der das synchrone Produktionssystem seit über 20 Jahren lebt.