Ökonomisch, ökologisch, sozial. 

Die Japaner haben es entwickelt, wir haben es auf unsere Bedingungen angepasst und auch bei Ihnen kann es Nachhaltigkeit, Qualität und Wirtschaftlichkeit sehr schnell steigern: das Synchrone Produktionssystem (SPS). Für alle, die mehr darüber wissen wollen, wie synchrone Produktion in der Praxis funktioniert, gibt es jetzt die SPS-Akademie! 

Ihr Synchrones Produktionssystem startet hier!

Der Markt verlangt heute maximale Flexibilität, kleine Stückzahlen bei hoher Liefertreue und herausragende Qualität bei einem niedrigen Preis. Als Unternehmer müssen Sie diese Bedingungen erfüllen  - und zwar besser als Ihre Konkurrenz. Damit das gelingt, sollten auch Sie das das SPS, das Synchrone Produktionssystem einführen. 

Zentraler Baustein von SPS ist die geglättete Produktion.

Das Synchrone Produktionssystem (SPS) wurde von dem Japaner Hitoshi Takeda aus dem Toyota-Produktionssystem weiter entwickelt. Ziel des SPS ist die wirtschaftliche Fertigung in kleinen Losgrößen bei hoher Sortenvarianz. Voraussetzung dafür ist die "geglättete" Produktion. Besonders kleinere und  mittelständische Betriebe profitieren von der Einführung des  SPS. 

Fischer Systemmechanik gilt europaweit als die Nummer Eins für die Umsetzung des Synchronen Produktionssystems. Seit 20 Jahren fertigt das Unternehmen nach dem SPS und lernt selbst jeden Tag noch dazu. 

In der SPS-Akademie bekommen Sie einen Einblick in die Erfolgsfaktoren des weltbekannten Produktionssystems und erfahren, wie Sie die 12 Bausteine der synchronen Produktion auch in Ihrem Unternehmen umsetzen können. 

  • Hören Sie in 12 kurzen Audiobeiträgen, wie synchrone Produktion in der Praxis funktioniert.
  • Lassen Sie sich Schritt für Schritt begleiten bis zu Ihrem eigenen Synchronen Produktionssystem.
  • Lernen Sie nicht aus der Theorie, sondern aus der Praxis!