Toyota auf Schwäbisch

Gehören Sie zu den Unternehmen, die ihre Liquidität schonen und so ihre Position im globalen Wettbewerb stärken wollen? Dann haben wir eine überraschend einfache Lösung für Sie. Dazu ein kurzer Blick zurück.

WEITERLESEN

Der unsichtbare Gorilla

Kennen Sie den Aufmerksamkeitstest „Der unsichtbare Gorilla?“ Die Probanden in dem Test sehen ein Video, in dem zwei Mannschaften sich Pässe zuwerfen. Ihre Aufgabe ist es, die Pässe des weißen Teams zu zählen. Aber was ist daran so bemerkenswert? 

WEITERLESEN

Von Boxenstopps und Umrüstzeiten

Wie lange brauchen Sie, um die Räder an Ihrem Auto zu wechseln? Zugeben: Sie verfügen vermutlich nicht über das Millionen Euro teure Werkzeug wie die Formel-1-Teams. Aber 1,9 Sekunden?

WEITERLESEN

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Einkäufer heute stehen unter einem enormen Erfolgsdruck. Für sie haben wir ein Video gemacht, das an einem einfachen Beispiel zeigt, warum es Sinn macht, in Baugruppen zu denken.

play

Toyota feuert die Roboter

Während alle Welt von Automation zu reden scheint, und davon, dass bald Roboter den arbeitenden Menschen ersetzen werden, schlägt Fischer eine andere Richtung ein. Beim Zulieferer aus Durchhausen ist man davon überzeugt, dass Menschen die entscheidende Größe im Unternehmen sind und dass sie deshalb auch das Maß der Dinge sein sollten. „Maschinen sind dazu da, dem Menschen zu dienen, nicht umgekehrt“, so das Credo von Inhaber Reinhold Fischer.

WEITERLESEN

Interview 12: Kanban

Arbeitsfluss, Informationen und kontinuierliche Verbesserung sind die drei zentralen Säulen der synchronen Produktion: Es geht um Kanban, das Werkzeug zur Realisierung des Synchronen Produktionssystems.

WEITERLESEN

Interview 11: Anordnung der Linien

Anlagen stellen insbesondere in produzierenden Unternehmen den wichtigsten Teil des Vermögens dar. Doch wie lässt sich der Wert der Anlagen bestimmen? Und warum ist es so wichtig, diesen Wert zu erhöhen?

WEITERLESEN

Interview 10: Qualität

Mangelhafte Produktqualität kann das Überleben des ganzen Unternehmens gefährden. Deshalb steht in allen Betrieben die Qualitätssicherung ganz oben auf der Tagesordnung. Nicht so beim synchronen Produktionssystem. 

WEITERLESEN

Interview 9: Standardisierung

Standardisierung der Abläufe bedeutet: Vermeide Verschwendung um jeden Preis! Unter den 12 Schritten zur Einführung des synchronen Produktionssystems ist dies derjenige, dem das größte Gewicht zukommt. 

WEITERLESEN

Interview 8: Stückzahlenmanagement

Bei der Umsetzung von Kaizen, so heißt es bei Takeda, ist es sehr wichtig, die Aktivitäten mit dem Ergebnis zu verknüpfen. Klingt auf den ersten Blick eher uninteressant, doch genau in diesem Satz steckt Zündstoff.

WEITERLESEN